Über den Fotografen

...Es gibt viele Bereiche in der Fotografie.

Ich bin immer wieder begeistert davon, ganz besondere Momente einzufangen und die Magie eines Augenblicks für immer festzuhalten.

Durch meinen Einsatz im Tierschutz ergab sich die tolle Kombination Fotografie und Tiere, welche mir besonders viel Freude macht.

Zum Shooting bringe ich Spaß, und natürlich auch die nötige Erfahrung mit. Mit viel Geduld und Tierliebe entstehen außergewöhnliche Tierfotografien.

Ich lege großen Wert auf natürliche, lebendige und ausdrucksstarke Fotos, die den Charakter und das Individuelle eines jeden Tieres widerspiegeln.

Am Liebsten mache ich Tiershootings draußen in der Natur, ohne Halsband und Leine.
Dadurch wirken die Tiere besonders ursprünglich und können durch ihre natürlichen Schönheit glänzen.

Rolf Zemolka

 
Ein Modell-Property Release Vertrag regelt die Nutzungsrechte an den entstehenden Aufnahmen nach dem deutschen Urheberrechtsgesetz.
 

Tipps rund ums Shooting

Vor dem Shooting sollte eine umfassende Besprechung stattfinden.

Hier ein paar grundsätzliche Überlegungen:

ein satter Hund ist oft unmotiviert. Besser erst nach dem Shooting füttern.

Leckerchen oder das Lieblingsspielzeug als Motivationshilfe mitbringen.

Ihr Hund sollten vor dem Shooting  Zeit für sein "Geschäft" haben.

für Freilaufbilder eine 2. Hilfsperson mitbringen.

natürlich sollten das Tiere sauber & gepflegt sein.

Sollen Bilder von Besitzer und Tier gemacht werden ist auf passende und auf das Tier abgestimmte Kleidung von Frauchen / Herrchen zu achten.

- für ansprechende Bilder ist die Location eminent wichtig.

- das Tier und die Lichtverhältnisse bestimmen den Zeitpunkt.

- bei Outdooraufnahmen ist das Wetter der primäre Faktor.